I have this thing with doors

 

Türen schließen sich, Türen öffnen sich. So ist das im Leben. Türen erinnern mich an Wandel. Daran, dass es immer weiter geht. Es gibt wunderschöne Türen. Vor allem wenn ich meine Kamera in der Hand hielt, ist mir das oft aufgefallen. Daher habe ich sie oft fotografiert und kurzerhand beschlossen ihnen einen Raum zu bieten, in denen sie besser zur Geltung kommen können.

IMG_0925

Wenn ich auf Reisen bin, schaue ich mir gerne mein neues Umfeld genauer an, ich schaue auf die Straßen, die Häuser, in die Menschengesichter und auf die Türen. Meist habe ich dann das Gefühl, mich willkommen zu fühlen. Ich bin ja auch meist Gast und bald wieder weg.

IMG_4581

 

Seit einer Woche bin ich nun in Mosbach. Ich muss jetzt meine Zulassungsarbeit schreiben und bin daher ziemlich beschäftigt. Ab und zu wenn ich doch mal außer Haus bin sehe ich auf den Straßen viele Flüchtlinge beim Fahrrad fahren! Ich war schon immer der Meinung, dass in Mosbach viel mehr Fahrrad gefahren werden sollte, daher freue ich mich über diesen Wandel. Sie schauen mich an und ich schaue sie an. Ich frage mich, wie sie Deutschland und Mosbach finden. Die AFD hatte in BW leider viele Wähler. Ein IQ-Test für die breite Masse könnte man die Wahl auch nennen. Mit einem ziemlich bösen Ergebnis – Jeder vierte hat scheinbar nicht den hellsten Kopf! Man wünscht seinen Liebsten, dass sie guten Menschen begegnen. Hier in Mosbach fühle ich mich immer sicher. Keine Autobomben, keine Terroristen, keine Attentate. Flüchtlinge sind in ihren Heimatländern vielleicht schon den schlechtesten Menschen begegnet, die auf unserer Welt existieren und deshalb hier gelandet. Weil es weiter geht und die Türen Deutschlands offen waren. Zumindest vorerst! Ich hoffe die Flüchtlinge wurden gut aufgenommen, ich hoffe es gab viele hilfsbereite Menschen, viele freundliche Gesichter. Noch denke ich nämlich in „Wir“ und in „die Flüchtlinge“. Nicht weil ich diese Abgrenzung will, nein vielmehr will ich, dass sie gut integriert werden. Und weil ich ein Verantwortungsgefühl für das „Wir“ habe und hoffe, dass ich mich nicht für dieses „Wir“ hier in Mosbach schämen muss. Die Hoffnung stirbt zuletzt und ich lächle, denn ich will, dass die Türen in Mosbach auch als einladend empfunden werden und sich jeder wohl fühlen kann.

IMG_20160405_092047

IMG_1616IMG_0441

IMG_2120

IMG_4599

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s